Dominante Damenrunde

Sklaven werden von der Damenrunde dominiert

Alice und Jeanne sind zwei kleine sadistische Teufelinnen in der Gestalt eines Engels. Denn einmal in Fahrt gekommen, toben sich die jungen Frauen an Sklaven hemmungslos aus. Können von dem Stöhnen des Dummkopfs, der unter ihren Tritten leidet, gar nicht mehr genug kriegen ... tatsächlich erachten die beiden, unter allen Strafritualen, Trampling als absoluten Favorit. Auch heute drücken sie einen Dummkopf mit ihren Stiefel gleich einem Wurm auf den Boden, toben sich schließlich sogar mit spitzen Absätzen an dem Loser aus. Denn dessen Stöhnen törnt sie an. Schau gleich mal rein und leide mit dem misshandelten Sklaven!


Hier nehmen sich gleich zwei attraktive Herrinnen einen Sklaven vor. Schneller als dem Loser lieb ist, sind die beiden Ladys auf seine Hoden fixiert. Denn die werden mit Klemmen und Gewichten geziert. Auch spitze Holzstäbchen setzen die beiden Sadistinnen sehr gekonnt ein. Wie viel Qual und Gewicht können seine Kronjuwelen ertragen, und wann wird es dem Sklaven zu viel? Doch wer will schon Schwäche zeigen, wenn gleich zwei dominante Ladys ihre kundige Hand anlegen? Da hält man (n) lieber durch ...


Hier bekommt es ein Anfängersklave gleich mit zwei knallharten Sadistinnen zu tun. Denn Lady Betty hat sich eine liebe Freundin mitgebracht, die nicht weniger herrschsüchtig und dominant als sie selbst ist. Kein Wunder, dass der maskierte Sklave ein wenig irritiert ist. Auch die Reitgerten der Ladys und der bereitstehende Käfig tragen zur Drohkulisse bei. Ist der Sklave seinen Herausforderungen gewachsen oder knickt der Loser ein? Bleib dran bei diesem spannenden bizarren Date!


In diesem Clip treten Goddess Kiffa und Victoria Vonteese gemeinsam auf. Mit von der Partie ist ein Sklave, der zum Fußschemel degradiert wurde. Der kniet devot am Boden, während die beiden dominanten Frauen Küsse und andere Zärtlichkeiten miteinander austauschen. Auch als menschliches Pony wird der Dummkopf von einer der beiden Herrinnen benutzt. Sehr zum Amüsement der zweiten Lady, die interessiert dabei zuschaut. Was stellen die beiden Sadistinnen sonst noch mit dem Loser an?


Zwei barfüßige, leicht bekleidete Ladys ziehen ihren Sklaven an einer Hundeleine hinter sich her. Die ist nicht etwa an (s) einem Halsband befestigt, sondern mit den Hoden verzurrt. Eine perfide Genitalfessel, die den Loser rasch in die gewünschte Position bringt. So - untermalt von seinen Zuckungen und einem gequälten Ächzen - wird der Dummkopf mit Kicks in die Kronjuwelen traktiert. Bleib dran und staune, was die Girls in ihrer heißen Unterwäsche mit dem Sklaven alles anstellen!


Isabele und Roberta sind verliebt und das zeigen sie auch. Denn die beiden dominanten Girls lümmeln schmusend auf dem Bett. Da möchte die Sklavin gerne mitmachen, doch die innigen Küsse der beiden sind bestimmt nicht für die Schlampe bestimmt. Die muss sich damit begnügen, die Füße der Herrinnen zu lecken, denn das ist für eine Sub doch wahrlich Körperkontakt genug. Bleib dran und staune, wie eine Sklavin mit den Füßen der ansonsten unberührbaren Herrinnen dominiert wird und an deren Zeh leckt!


Obacht Sklave, was du dir von deiner Herrin wünschst! Denn wenn es dich nach einer Auspeitschung dürstet, sind dir Spuren gewiss. Das muss auch der Loser in diesem Clip begreifen, zumal er gleich von zwei Ladys mit Peitsche und Gerte traktiert wird. Die nehmen sich seinen Rücken vor, während er mit entblößtem Oberkörper auf seinem Stuhl hockt. Dabei lassen die beiden Rubens-Ladys ihrem Ärger und Frust, der sich in der Woche angestaut hat, freien Lauf. Wie viel hält der Nichtsnutz bis zum Winseln aus?


Mistress Marry hat ganz besondere Vorlieben, denn die ist nicht nur dominant. Neben der Peitsche, die sie so gekonnt schwingt, degradiert die Herrin männliche Loser auch gerne mal zum Tier. Daher hat sie den Dummkopf, der wie ein Hündchen zu ihren Füßen kauert, maskiert. Mit einem ledernen Kopfteil, das wie der Schädel eines Hundes geformt ist. Was muss der erniedrigte Sklave alles tun? Muss er an den Füßen seiner Herrin lecken gleich einem Stück Vieh? Oder wird er gar an seiner Hundeleine nach draußen geführt?


Männer sind zum Dienen geboren, dieses Credo ist für Lady Phoenix Gesetz. Daher nimmt sie - zusammen mit einer Freundin - einen Sklaven hart ran. Der Dummkopf kniet dabei, zum menschlichen Hocker degradiert, vor den Frauen am Boden, trägt, man darf doch hoffen, ohne zu Murren, deren Füße auf seinem Kreuz. Doch damit geben sich die beiden Ladys, die ihre Schuhe ausziehen, noch immer nicht zufrieden. Denn der Knilch muss auch an den Socken seiner Herrinnen schnüffeln gleich einem Hund!


Ja, auch Frauen stehen auf nackte Füße und wollen von Schuhen und warmen Sohlen dominiert werden ... daher schrieb Avril zwei erfahrene Fußherrinnen an. Und Nicole and Sarah gaben sich die Ehre und luden die Schlampe zu sich ein. Die wird gleich beim Betreten des Appartements in ihre Rolle eingeführt. Muss nackt und in Demutshaltung vor den Frauen knien, ehe sie als Teppich und Fußschemel vor die Couch geschleift wird. Dominiert von den Füßen ihrer neuen Herrschaft, wobei Nicoles and Sarahs Zehen mal bestrumpft dann wieder nackt sind. Was stellen sie mit ihrer neuen Sklavin sonst noch an?


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive