Dominante Damenrunde

Sklaven werden von der Damenrunde dominiert

Alle Artikel, die mit "Ladys" markiert sind

Miss Courtney und Mistress Alexandra Wildfire agieren heute in Schwarz. Ein berauschender Anblick, wenn die beiden Herrinnen so ihre Spielwiese betreten, wo ein Sklave bereits nackt und maskiert auf dem kalten Boden drapiert ist. Der wird mit einem knallharten Trampling - das sich in rhythmischen Abständen widerholt - malträtiert. Dabei laufen die beiden Ladys nicht etwa barfuß, sondern setzen stattdessen ihre scharfkantigen Absätze ein. Die zaubern deutliche Spuren auf des Sklaven nutzlosen Leib. Doch nach jeder kurzen Verschnaufpause fahren die beiden Sadistinnen ungerührt fort!


Besser, Sklave, du lässt dich nicht mit drei Ladys ein. Denn ein dominantes Trio kann selbst erfahrene Masochisten an ihre Grenzen und darüber hinaus führen. Zumal dann, wenn hochhackige Schuhe zum Trampling eingesetzt werden und der Sklave wehrlos fixiert ist. Genau das ist hier der Fall. Denn die herrschsüchtigen Frauen haben die Schenkel des Mannes frei in der Luft schwebend fixiert. Somit wäre er auch für die Bastonade bereit. Doch zunächst gilt das Augenmerk der Ladys seinen Hoden, die ausgiebig gequält werden. Damit er die nicht etwa mit seinen Händen zu schützen versucht, haben sich zwei der Frauen auf seine Finger gestellt. Das tut schon beim Zuschauen weh!


Hier lehren gleich vier taffe Ladys einen Loser das Fürchten, denn das Mannsbild wird zum menschlichen Boxsack degradiert. Immer wieder hämmern die Fäuste von Cruel Reell, Miss Catdeluxe, Lady Stefanie und Madame Svea auf den Fettsack ein. So bekommt der Dummkopf eine Lektion verpasst, die er wohl nie seinem Leben vergisst. Denn die Frauen-Gang gönnt ihm kaum eine Pause und läutet - obwohl der Sklave schon wimmert - gleich die nächste Rund ein. Falls auch du selbst von taffen Kampfsportlerinnen träumst, dich dich hart rannehmen, könnte dieser Clip rasch dein Favorit werden!


Männer sind zum Dienen geboren, dieses Credo ist für Lady Phoenix Gesetz. Daher nimmt sie - zusammen mit einer Freundin - einen Sklaven hart ran. Der Dummkopf kniet dabei, zum menschlichen Hocker degradiert, vor den Frauen am Boden, trägt, man darf doch hoffen, ohne zu Murren, deren Füße auf seinem Kreuz. Doch damit geben sich die beiden Ladys, die ihre Schuhe ausziehen, noch immer nicht zufrieden. Denn der Knilch muss auch an den Socken seiner Herrinnen schnüffeln gleich einem Hund!


Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Das musste schon manch Sklave erfahren, der in seiner Firma eine führende Position hat. Denn der soziale Status eines Mannes ist jeder Domina mit Verlaub egal. Die degradiert jedes Mannsbild zum Diener und Paintoy, das ist doch wohl klar ... so halten es auch die drei Ladys in unserem Clip. Denn die fesseln gerade großmäulige Nichtsnutze liebend gerne auf einen Stuhl. So - ohnmächtig und plötzlich ganz kleinlaut - muss der Dummkopf, der sich noch eben als Boss fühlte, dann abwarten, was die Frauen mit ihm anstellen. Und, oh weh, die haben sich schon ihre Rohrstöcke gepackt!


Auch Herrinnen müssen gelegentlich trainieren und so ihre Fertigkeiten vervollkommnen, das ist doch wohl klar. Daher zeichnen Nicole and Sarah ihrer nackten Sklavin, die mit einem Halsband geschmückt ist, eine Zielscheibe aufs Gesicht. So lässt sich besser ablesen, wer exakter der Nutte ins dumme Gesicht spuckt. Nach dieser Challenge gönnen sich die beiden Ladys eine Zigarettenpause und kommen dabei auf eine neue formidable Idee. Denn nun wird die Sklavin auch noch als menschlicher Aschenbecher missbraucht. Damit die Fotze den Mund auch schön weit aufsperrt, wird eine Wäscheklammer auf ihre Nase gesetzt. Die erschwert der Sklavin die Atmung, so dass sie nach Luft schnappt und ihr Mund weit aufsteht. Was stellen die beiden sonst noch mit der Schlampe an?


Mit Verachtung wirst du bestraft, wenn du dich in die Fänge dieser beiden, geilen Herrinnen begibst. Betty und Bertie hassen dich und zeigen dir, was sie von dir halten. Sie fluten dein Gesicht mit Zigarettenqualm und rotzen ihre Tabak-Spucke gnadenlos in deine Fresse. Du hast dich nicht zu beschweren, denn ihre Rotze wird das einzige sein, was du von diesen beiden Damen jemals intensiv spüren wirst. Devote Wichser sind ihre Leidenschaft.


Nach dem Kaffeekränzchen am Nachmittag, geht es in dieser Berliner Weiber-WG heiß her. Devote Mastschweine bekommen hier das volle Bestrafungs-Programm geboten. Fette Glocken an den Eier, ziehen Schwanz und Pimmel stramm nach unten. Schmerzhafte Klammern spannen an den Nippeln. Die Sklaven müssen sich nackt vor ihren Ladys präsentieren und werden vor keiner Peinlichkeit verschont. Mit Halsband und Maske, basteln sich die beiden, strengen Herrinnen voller Vorfreude ihre neuen Haustiere zurecht.


Lady Steffi nutzt ihre Sklaven bis zum äußersten und erzieht die Männer ganz nach ihren Wünschen. Dabei hilft ihr oft eine Freundin, denn zu Zweit lassen sich die dummen Verlierer noch besser ausnutzen und quälen. Deine Arbeit als Haussklave wird mit strengen Tritten belohnt. Voller Schmerzen krümmst du dich auf dem Boden herum und musst die Prügelei der beiden Frauen aushalten. Die harten Boots oder High Heels lassen dich die blauen Flecken nicht vergessen...


Das ist sicher nichts für zart besaitete. Wenn Erika und Mistress Helga zutreten, müssen echte Männer laut aufschreien. Dort sitzt jeder Tritt und schmettert auf die flach ausgestreckten Handflächen ihrer Opfer. Ob in fetten Boots oder in hohen Stiefeln, die Hände der Sklaven müssen unter diesen strengen Frauen extrem leiden. Als Bonus stellt sich die Mistress mit ihrem Gewicht auf die Hände des jämmerlichen Sklaven und sorgt für unvergessliche Schmerz-Erfahrungen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive