Dominante Damenrunde

Sklaven werden von der Damenrunde dominiert

Alle Artikel, die mit "Femdom" markiert sind

Wenn dir die Spucke in dein Gesicht entgegen fliegt, weißt du, dass du von machtvollen Herrinnen benutzt wirst. Als Sklave dienst du diesen beiden Blondinen als Abfalleimer und Tretsack, als Spuckobjekt und Fußmatte. Verlierer dürfen ihre schmutzigen Schuhe putzen und die eigene Zunge als Lappen auspacken. Mit Ohrfeigen und Tritten wirst du langfristig gezüchtigt. Lecke ihre Rotze vom Boden auf und stelle dein erbärmliches Dasein unter Beweis.


Zusammen trampelt es sich am besten: Echte Freundinnen gehen nicht zur gemeinsam einkaufen, sondern helfen sich auch in der Erziehung des Sklaven aus. Das gemeinsame Trampeln lässt die devote Dreckssau die Macht spüren, gegen die er sich nicht wehren kann. Das Gewicht von zwei Frauen auf einmal lastet auf ihn und unterdrückt seinen Körper ob er will oder nicht. Über 70 Kilo belasten langfristig seinen Kopf und seine Brust, doch die beiden Frauen wollen ihn weiter leiden lassen.


Sonya und Liliana zerdrücken leidenschaftlich gerne ihre Liebhaber und verwandeln sie in devote Sklavensäue, die ihr Gewicht zu spüren bekommen. Mit ihren prallen Ärschen setzen sie sich auf ihre Opfer und sorgen für echte Schmerzen. Mindestens aber wird Sklavenschlampen der Wunsch nach Atementzug und dem Verlust der Kontrolle erfüllt. Regungslos müssen sich die neuen, devoten Männer unterordnen und die schwere Abreibung über sich ergehen lassen. Noch besser wird es, wenn Männer ihr Gesicht in Sonyas Arsch drücken dürfen und dabei gleichzeitig von Liliana geplättet werden.


Die Sklaven kriechen unter schmerzhafter Nippelfolter auf dem Boden herum und dienen gerade da, wo sie gebraucht werden. Sie werden ziemlich oft von ihren dominanten Herrinnen angerotzt. Mal geht auch Spucke daneben und landet auf dem Boden; aber die gut erzogenen Sklaven kümmern sich auch darum und lecken sie vom Boden ab. Hin und wieder haben sie sich um die Schuhe der Herrinnen zu kümmern und diese sauber zu lecken! Und wer grade in der Nähe ist, darf auch als Sitzkissen dienen.


Candy und Joss haben es schon wieder auf ihren mageren Sklaven abgesehen. Die zwei schönen Ladies quälen ihn diesmal knallhart unter schwindelerregend hohen High Heels, deren Absätze ganze Wände durchbohren könnten! Das tun sie jetzt mit seinem mageren Sklavenfleisch... die Absätze drücken sich tief in das arme Würstchen, bis es sich unter Schmerz verbiegt wie heißes Eisen. Allerdings ist sein Leiden den Ladies egal - sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, nur ihre Balance zu trainieren!


Gerade, als ich mit einer Freundin im Wald spazieren bin, werde ich von einer brillanten aber fiesen Idee heimgesucht. Ich erzähle ihr von meinem Plan, dass wir doch bei dem schönen Wetter auch barfuß durch den Matsch laufen können... schließlich haben wir einen treudoofen Sklaven, der den Dreck von unseren Füßen lecken kann! Das lässt sich meine Freundin nicht ein zweites Mal vorschlagen - schon tollen wir über den dreckigen Waldboden und rufen zu Hause unseren Sklaven bei Fuß. Oh und WIE angewidert er doch dreinblickt.. und wie unglaublich egal uns das ist, weil er unser Wort befolgen muss! ;-)


Drei knallharte polnische Ladies haben sich in ihrer Wohnung versammelt, in die sie auch ihren dummen Sklaven untergebracht haben. Heute wird kein guter Tag für ihn - aber ein fantastischer für die Ladies! Er kriegt die Fliegenklatsche dermaßen stark zu spüren, dass sie knallrote Striemen auf seinem Rücken hinterlässt. Die Ladies klatschen ihm aber auch mit ihren Händen ins Gesicht. Eine ganz besondere Ehrung erhält er dadurch, dass er die Pisse seiner blonden Herrin trinken darf. Oder muss ;-)


Lady Anny und Lady Sue haben das perfekte Opfer für ihre Schandtaten gefunden. Dieser Loser ist bedingungslos devot und tut alles, was schöne Frauen von ihm verlangen. Was auch immer er sich davon erhofft - er bekommt nur die pure Erniedrigung und wird zu einem wertlosen Stück Dreck degradiert! Sie stecken ihm ihre schönen Füße ins Gesicht und rotzen ihn schamlos an. Dann spucken sie auch auf ihre nackten Füße und verlangen von ihm, alles wieder fein säuberlich abzulecken.


Wie einfach man einen Sklaven brechen kann, zweigen diese zwei Girls. Der etwas magere Sklave erwartet wohl nichts schlimmes, als ausgerechnet zwei zierliche Damen sich seiner annehmen. Doch er lag damit so unglaublich falsch, dass es ihm peinlich sein sollte, so sehr wie er die Lage unterschätzt hat. Die Ladies setzen sich abwechselnd auf sein Gesicht und dichten sein Sklavenmaul gegen die Außenluft ab, so dass er mit seiner Atemluft hart ins Straucheln kommt.


Miss Katarina und Miss Karina teilen sich nicht nur einen fast gleichen Namen, sondern die gleiche Leidenschaft für das restlose Demolieren ihrer unterwürfigen Sklavenobjekte. Die beiden Ladies lieben es, mit brutalen High Heels über den Körper ihres Sklaven zu laufen und nehmen auch keine Rücksicht vor seinen nutzlosen Eiern. Im Gegenteil - sie treten sogar nochmal extra drauf! Und das mit diesen fiesen Keilabsätzen... davon hat der Sklave noch Wochen danach etwas.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive